Spielberichte

Aktuelle Spielberichte auf einen Blick

FCM Schwerin verpasst Sprung an die Tabellenspitze

Enttäuschendes 1 : 2 bei der SG Aufbau Boizenburg

Wenn der noch verlustpunktfreie Tabellenzweite beim Tabellenschlusslicht antritt , ist eigentlich klar, wem die Favoritenrolle in diesem Spiel zukommt. Mehr noch, im Vorfeld des Spiels erwarteten fast aller der 126 Zuschauer einen klaren Sieg des FCM Schwerin. Aber Boizenburg war schon immer ein herausfordernder Gegner und es kam aber anders. Nach einer insgesamt  schwachen Vorstellung verloren die Landeshauptstädter mit 1 : 2 Toren und kassierten in den letzten 5 Spielminuten nach vorheriger 1 : 0 Führung noch 2 Gegentreffer.

Dabei begann für den FCM alles nach Plan. Nachdem schon nach 8 Spielminuten Tino Witkowski das Boizenburger Tor nur knapp verfehlte, machte er es eine Minute später besser. Nach Pass von Nauhan war Schwerins Mittelfeldakteur mit platziertem Kopfball erfolgreich. Warum nach dieser Führung nicht energisch genug die Vorentscheidung in Form des 2 : 0 gesucht wurde, bleibt rätselhaft . Zwar war der FCM weiter feldüberlegen, klare Torchancen in Halbzeit 1 blieben aber Mangelware. Eine klare Torchance zum Ausgleich hatten die Gastgeber, als Boizenburgs Vico Keck nur knapp das Gästetor verfehlte.

Viele der mitgereisten FCM Fans erwarteten in Hälfte zwei eine deutliche Leistungssteigerung des FCM. Diese blieb aus. Die Chancen für die Gäste wurden entweder leichtfertig vergeben oder es fehlte das gewisse  Quentchen Glück. So traf Tino Witkowski nach 75 Minuten nur den Pfosten des Boizenburger Tores. Letztendlich kam es zum Spielende so, wie es kommen musste. Der FCM wurde in seinen Aktionen unsicherer, spielte viele Fehlpässe und den Gastgebern reichten  zwei gut herausgespielte Konter zum überraschenden Heimsieg.

Damit steht der FCM punktgleich mit dem Förderkader Rene Schneider auf Platz drei, einen Zähler weniger als Spitzreiter SV Pastow. Bereits am Sonnabend kommen die Pastower, im Kader in Schwerin bekannte Namen wie Karg, Wandt, Kaminski und Laudan, in die Landeshauptstadt. Eine gute Gelegenheit, die Niederlage in Boizenburg wieder wett zu machen. Spielerisch und körperlich hat die Truppe von Cheftrainer Stefan Lau allemal die Mittel dazu.

FCM: Böttcher, Lachnitt (90. Leu), Deters, Gstettner, Cunrady, Zapel, Witkowski, M.A. (61. Wurr), Ewert, Nauhan (71. Queckenstedt)

 

Autor: Günter Wöhl