Spielberichte

Aktuelle Spielberichte auf einen Blick

FCM holt ersten Heimsieg der Saison

Es war alles angerichtet, für das erste Fußballfest der neuen Saison im heimischen Sportpark Lankow. Der Rasen im saftigen Grün, die Tribünenplätze vom Staub befreit und für das leibliche Wohl gesorgt. Zum ersten Heimspiel wurde der Rostocker FC empfangen und ein hart umkämpftes Spiel erwartet.

Und mit dem Anpfiff ging es auch turbulent los. Schon in der zweiten Spielminute hatten die 210 Zuschauer im Sportpark den Torschrei auf den Lippen, aber sowohl Orth und auch Bahtic scheiterten am Rostocker Keeper. Nach der anschließenden Ecke, kamen dann die Rostocker zu einem gefährlichen Konter! In Überzahl wurde FCM-Keeper Böttcher ausgespielt aber Markus Studier konnte in letzter Not auf der Linie klären. Ganz großes Glück für die Hausherren, hier nicht in Rückstand zu geraten. Es ging munter weiter mit Chancen auf beiden Seiten. Ab Mitte der ersten Hälfte erspielte sich der FCM ein Chancenplus und drückte auf die Führung, dennoch war der RFC weiterhin mit Kontern sehr gefährlich. Wie auch in der 35. Minute aber auch hier war Studier wieder zur Stelle und konnte das Konterspiel unterbinden. Fünf Minuten später wurde der Torschuss von Hollnagel zwar noch geblockt, den Abpraller legte er dann in den Lauf von Jannik Zotke, der aus 25 Metern mustergültig in den Strafraum flankt und wo Tino Witkowski unhaltbar ins linke Eck zum 1:0 köpft. Mit dieser knappen Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

Auch die zweite Hälfte ging turbulent weiter. Bahtic und Witkowski mit einer schönen Kombination, aber der Schuss von Bahtic wurde geblockt. Zwei Minuten später ging der Abschluss von Keke Orth knapp über das Tor. In der 58.Minute prüfte Rostocks Kapitän Christian Rosenkranz, FCM Keeper Böttcher, der den Ball zur Torauslinie lenken konnte. Aus der daraus resultierenden Ecke kamen die Hansestädter mit einem Kopfball durch Albert Krause zum 1:1 Ausgleich. Davon unbeeindruckt spielte der FCM sein Spiel ordentlich weiter und erarbeitete sich weitere Torchancen, jedoch scheiterten erst Hube (62.) und Orth (64.) Wobei die Torchance von Keke unter die Kategorie – Verflixt und zugenäht – fällt! Eine Flanke vom heute sehr gut aufspielenden Markus Studier konnte RFC-Keeper Görke zwar abfangen, musste den Ball aber kurz vor dem Boden und Torline fallen lassen, weil er sonst wahrscheinlich mit samt den Ball hinter der Torlinie gelandet wäre. Orth kam zwar an den Ball, allerdings ohne richtigen Druck, sodass Görke im Nachfassen das Spielgerät sichern konnte. Sehr ärgerlich für die Hausherren. FCM-Trainer Stefan Lau brachte in der 65. Minute Jelto Reuter ins Spiel und bewies mit der Einwechslung ein glückliches „Joker“Händchen. Denn schon drei Minuten später chipte Reuter den Ball in die Spitze - und nahm damit gleich drei Gegner aus dem Spiel- zu Tino Witkowski. Der FCM Kapitän hatte genug Zeit sich den Torhüter auszugucken und sehr überlegt in das lange rechte Eck über die Torlinie zum 2:1 zu schieben. Bärenstark!

Nun wurde das Spiel bissiger und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Eine Viertelstunde vor Schluss war es Robert Grube der den Ausgleich auf den Fuß hatte, aber Böttcher parierte stark!

Der FCM wollte den Deckel nun unbedingt drauf machen, aber Hube, Witkowski und der eingewechselte Henschke scheiterten knapp. Auch in der Nachspielzeit gab es eine unmittelbare Dreifachchance der Landeshauptstädter die allesamt irgendwie egalisiert werden konnten.

Am Ende steht ein verdienter 2:1 Heimsieg für den FC Mecklenburg auf der Habenseite. Es war das erwartete hartumkämpfte Körperbetonte Spiel. Aber die junge FCM-Mannschaft um Kapitän Tino Witkowski hat heute gezeigt, dass man nach gezahltem Lehrgeld zum Auftakt (3:0 Niederlage in Pastow) mit viel Disziplin und Leidenschaft auch wieder Aufstehen kann. Mit dieser Erfahrung und der Portion Selbstvertrauen kann man in die kommenden Aufgaben gehen. Nächsten Samstag geht es dann für den FCM zum Grimmener Sportverein.