News-Archiv

Alle Artikel auf einen Blick

Uns erreichte die Nachricht, dass ein lieber Mensch von uns gegangen ist und sind tief betroffen.
In stiller Anteilnahme möchten auch wir Abschied von Bernd nehmen.
Nichts ist schwieriger, als einen geliebten Menschen für immer gehen zu lassen. Doch der Glaube daran, das Bernd gar nicht für immer fort ist, dass er in unseren Gedanken und Erinnerungen auf ewig weiterlebt, kann sehr viel Trost spenden.
Unser tiefstes Mitgefühl geht an die Familie.

Aufgrund der Punktspielabsage in der Regionalliga Nordost zwischen dem VfB Auerbach und der TSG Neustrelitz springt der FC Mecklenburg Schwerin als Testspielgegner ein.
Somit kommt die TSG am Samstag in den Schweriner Sportpark Lankow. Anpfiff ist 13.30 Uhr auf dem Kunstrasen. Ausserdem findet am kommenden Dienstag noch ein Testspiel gegen den Güstrower SC 09 statt, bevor es am 10.02.18 gegen den Rostocker FC 1895 im Landespokal um den Einzug ins Halbfinale geht.

Termine:
03.02.2018 13.30 Uhr FCM - TSG Neustrelitz // Test

Auch dieses Jahr lud der FC Mecklenburg Schwerin zum Neujahrsempfang in das Audizentrum Schwerin. 90 Gäste kamen und erlebten ein abwechslungsreiches Programm. Sportlicher Leiter Markus Gaedke und Cheftrainer Enrico Neitzel stellten Ihr Programm für die Rückrunde vor: Harter Einsatz für den erfolgreichen Verbleib in der Oberliga! Das Training ist in vollem Gange und die Testspielergebnisse zeigen einen Weg nach oben.

FCM: Hey Aleks, du wechselst zum FC Mecklenburg. Was sind die Gründe?

Aleksejs Gilnics: Hallo Casi, das ist eine gute Frage. Ich wollte schon immer in Deutschland spielen. Ich hatte zwar früher schon mal in Deutschland gespielt bin dann aber nach Polen. Dort ist die Saison nun schon zuende und bin froh nun wieder hier spielen zu dürfen.

Du verstärkst die Defensive und bist dort auch universell einsetzbar. Aber auf welcher Position fühlst Du Dich am wohlsten?

Gestern stand für unsere Männer ein besonderes Training auf dem Programm beim BC Traktor Schwerin e.V. Nach erwärmen mit dem Springseil ging es in den sogenannten Kraftkreis mit 10 Stationen welche 3x30 Sekunden je Station überwunden werden musste. Das brachte unsere Männer ordentlich ins Schwitzen.

Gestern fand der 4.Trainerstammtisch des FC Mecklenburg statt. Zum Thema kognitives Training kamen wieder 20 Trainer in den Sportpark Lankow. Schön auch, dass sogar Sportartübergreifend interessierte Kollegen kamen. So war mit Tilo Labs, Cheftrainer der Handballdamen vom SV Grün-Weiß Schwerin, auch eine andere Sparte vertreten.

Viele haben Ihn gestern schon beim Lübzer Pils CUP im FCM Dress kicken gesehen. Aleksejs Gilnics wechselt aus der polnischen Liga zum FC Mecklenburg Schwerin. Der am 23.05.1993 in Riga, Lettland geborene Abwehrspieler ist ein, trotz seiner jungen Jahre, erfahrener Spieler welcher defensiv universell einsetzbar ist.
Aleksejs spricht 5 Sprachen, die er durch seine Stationen in Italien, Schweden, Deutschland und zuletzt in Polen erlernt hat.

Na, seid Ihr alle gut ins neue Jahr gekommen? Wir möchten Euch auf diesem Wege auch noch mal ein "Frohes Neues" wünschen und freuen uns weiterhin auf Eure tatkräftige Unterstützung. Die wir auch brauchen, um in der Rückrunde die Mission Klassenerhalt in Angriff zu nehmen. Zum einstimmen haben wir unsere offizielle Vereinshymne in einem Video zusammengefasst. Kennt Ihr noch nicht? Dann wird es aber Zeit und viel Spaß beim anschauen....
Dazu möchten wir Herrn Günther Foerster danken, für die gesangliche und melodische Umsetzung.

In den kommenden Winterferien führt der FC Mecklenburg Schwerin seine Winter-Kickercamps für fußballbegeisterte Kinder durch. „Wie auch in den Vorjahren haben wir mit der Weissen Flotte Schwerin einen starken Partner an unserer Seite, der es uns ermöglicht, den Kindern ein tolles und abwechslungsreiches Programm zu bieten. Auch wenn es bis dahin noch ein wenig Zeit ist, sollte mit der Anmeldung nicht zu lange gewartet werden.“, sagt Geschäftsstellenleiter Peter Klein.

Am 3. Adventswochenende führte der FC Mecklenburg Schwerin traditionell seine nun schon 14. Hallenfußballwoche im Nachwuchsbereich durch. An drei Tagen nahmen in der Sporthalle an der Niklotschule 35 Mannschaften aus 17 verschiedenen Vereinen in fünf Turnieren den Kampf um die begehrten Pokale und Medaillen auf. Dabei erzielten die jungen Kicker stolze 248 Tore. Die zahlreichen Turnierspiele wurden von den Schiedsrichtern sicher und ohne größere Probleme geleitet.